Medienberichte

01.11.2016   Willisauer Bote

Auch Egolzwiler ziehen Initiative zurück
Nach dem Ablehnungsantrag zur «Gemeindeinitiative für eine gemeinsame Zukunft am Santenberg» durch den Wauwiler Gemeinderat und dem Rückzugbeschluss des Wauwiler Initiativkomitees werde die analoge Gemeindeinitiative allein in Egolzwil überflüssig, hält der Ausschuss des Egolzwiler Initiativkomitees in einer Medienmitteilung fest. Dieser hat die Initiative deshalb zurückgezogen.

zum Zeitungsartikel


19.10.2016   Luzerner Zeitung

Analyse: Fusion ist Geschichte – Chance für Zweckehe bleibt

Auf der politischen Bühne am Santenberg wird derzeit eine Liebesgeschichte aufgeführt, die kein Happy End kennt: In
Wauwil und Egolzwil hat das überparteiliche und gemeindeübergreifende Komitee «Demokratie am Santenberg» seine Initiative zurückgezogen. Mit dieser hatten 330 Stimmbürger in Wauwil und deren 421 in Egolzwil gefordert, dass die Fusionsverhandlungen der beiden Gemeinden weitergeführt werden und die Vorlage bis Ende 2017 zur Abstimmung kommt (Ausgabe von gestern).

zum Zeitungsartikel


18.10.2016   Luzerner Zeitung

Fusion: Initiativkomitee gibt auf

Keine gemeinsame Zukunft am Santenberg: Das Wauwiler Komitee zieht die Gemeindeinitiative zurück. Damit findet ein politisches Seilziehen ein Ende. Die Initianten erheben schwere Vorwürfe.

zum Zeitungsartikel


18.10.2016   Willisauer Bote

Komitee Wauwil zieht Gemeindeinitiative zurück

Vor den Herbstferien hat der Wauwiler Rat seiner Bürgerschaft empfohlen, die Gemeindeinitiative des Komitees für «Demokratie am Santenberg» abzulehnen. Nun meldet sich das Komitee zu Wort und zieht das Volksbegehren zurück. Eine Urnenabstimmung bis spätestens Ende 2017 ist damit vom Tisch.

zum Zeitungsartikel


18.10.2016   Zofinger Tagblatt

«Der Gemeinderat will einfach nicht»

Komitee Wauwil zieht Gemeindeinitiative zur Fusionsfrage wegen unnachgiebiger Haltung der Behörde zurück.

zum Zeitungsartikel


30.09.2016   Willisauer Bote

Rat empfiehlt Initiative zur Ablehnung

Die Stimmberechtigten können am 29. November über die Gemeindeinitiative «Eine gemeinsame Zukunft am Santenberg» befinden. Wie die Behörde in einer Pressemitteilung festhält, empfiehlt sie einstimmig die Ablehnung des Volksbegehrens.

zum Zeitungsartikel 


13.05.2016   Willisauer Bote

Die Fusions-Wogen «glätten»

EGOLZWIL Zurückhaltend sprach Gemeindepräsident Urs Hodel zum Thema Fusionsprojekt mit Wauwil. Einleitend zeigte er den Stand heute auf. In der Beurteilung des Egolzwiler Gemeinderates sei eine Weiterführung zurzeit «schwierig». Eine Wiederaufnahme der Verhandlungen könne und wolle der Gemeinderat Egolzwil nicht erzwingen. Man warte auf die neu gewählte Wauwiler Gemeindeexekutive.

zum Zeitungsartikel 


07.05.2016   Willisauer Bote

Abstimmung im vierten Quartal

In Wauwil und Egolzwil sind zwei gleichlaufende Volksbegehren gängig. Die gemeinsame Forderung: Die Fusionsverhandlungen sollen weitergeführt werden und eine Fusionsvorlage bis Ende 2017 zur Abstimmung

kommen.

zum Zeitungsartikel 


03.05.2016   Willisauer Bote

Zwei Neue und ein knapper Entscheid

Daniel Keusch (CVP, neu) und Simon Siegrist (SVP, bisher) heissen die beiden Gewinner der Kampfwahlen. Auffallend waren die vielen Leerstimmen bei der Wahl in die Ressorts Präsidiales und Soziales.

zum Zeitungsartikel 


22.04.2016   Willisauer Bote

Polit-Walk mit Gemeinderatskandidat Lorenz Juchli

Beim Abendspaziergang vom 19. April auf dem Wauwilerberg mit dem Gemeinderatskandidaten der FDP hätten sich «interessante und aufschlussreiche» Gespräche ergeben, schreibt das Komitee «Demokratie am Santenberg » in einer Mitteilung. So konnten Interessierte vom Kandidaten direkt die Umstände und Beweggründe seiner späten Kandidatur erfahren.

zum Zeitungsbericht


15.04.2016   Willisauer Bote

Zwei Kampfwahlen und die späte Kandidatur

Je zwei Kandidaturen gibts in der Santenberggemeinde für die Ressorts «Bau und Finanzen» sowie «Kultur und Umwelt». Für den Bereich «Soziales» liegt erst seit Mittwoch eine Kandidatur vor: Die FDP schlägt den Parteiunabhängigen Lorenz Juchli zur Wahl vor.

zum Zeitungsbericht


12.04.2016   Neue Zürcher Zeitung

Gegenseitige Enttäuschungen verhindern ein Zusammengehen

Obwohl die Voraussetzungen gut scheinen, will es mit der Fusion der Luzerner Gemeinden Wauwil und Egolzwil einfach nicht klappen.

zum Zeitungsartikel zu den Leserkommentaren


11.03.2016   Willisauer Bote

Zwei Kampfwahlen und eine Vakanz

Nach der Kampfwahl ist vor den Kampfwahlen: In Wauwil stehen momentan sechs Kandidaturen fest. Das Besondere: Während sich um zwei Ressorts je zwei Kandidaten bewerben, fehlt bis dato eine Nomination für das Ressort «Soziales».

zum Zeitungsartikel


11.03.2016   Willisauer Bote

Heisser Wahlfrühling steht bevor

Wer zieht in die Exekutive ein? In neun Gemeinden kommt es zu Kampfwahlen. In zwei Ortschaften fehlst an Kandidaten, um alle Ratssitze zu besetzen.

zum Zeitungsartikel


08.03.2016   Zofinger Tagblatt

Am 1. Mai wird es spannend

Eine echte Auswahl erhalten die Stimmbürger in Wauwil dank der parteilosen Iris Fehlmann, denn mit Annelies Gassmann (Präsidium, CVP, bisher), Hanspeter Woodtli (CVP, bisher), Daniel Keusch (CVP, neu), Simon Siegrist (SVP, bisher) und Josef Hunkeler (SVP, neu) ist eine Zweiparteienbehörde denkbar.

zum Zeitungsartikel


04.03.2016   Willisauer Bote

Wie reagiert die IG auf die Wahlniederlage?

Die Interessengemeinschaft «Demokratie am Santenberg» reichte am Montag die Gemeindeinitiative ein, die eine Fusionsvorlage bis Ende 2017 fordert. Nimmt sie auch an den Gemeinderatswahlen teil?

zum Zeitungsartikel


01.03.2016   Willisauer Bote

Der CVP-Sieg und der SVP-Angriff

Deutlich gewinnt Annelies Gassmann (CVP) die Kampfwahl gegen Hans Schöpfer (Komitee «Demokratie am Santenberg»). Die nächsten politischen Auseinandersetzungen im Dorf künden sich an: Gestern wurde die Gemeindeinitiative für eine Fusionsvorlage eingereicht. Und die SVP will der CVP das «Ressort Finanzen und Bau» streitig machen.

zum Zeitungsartikel


01.03.2016   Willisauer Bote

Annelies Gassmann klar gewählt

Die Santenberggemeinde hat seit Sonntag eine neue Präsidentin: Anneliese Gassmann-Wechsler gewinnt die Kampfwahl gegen Hans Schöpfer. Die SVP kündigt eine nächste Kampfwahl an.

zum Zeitungsartikel


29.02.2016   Neue Luzerner Zeitung

Gassmann präsidiert neu Gemeinderat

Der Zweikampf um das Gemeindepräsidium wird überraschend deutlich entschieden. Die Befürworter einer Fusion mit Egolzwil erhalten einen Dämpfer.

zum Zeitungsartikel


19.02.2016   Willisauer Bote

Die Kampfwahl ums Präsidium (Interview)

Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Jakob Lütolf liegen zwei Kandidaturen vor. Am 28. Februar kommt es zur Kampfwahl zwischen Annelies Gassmann-Wechsler und Hans Schöpfer. Was sind ihre Ziele? Der WB lud sie ein, Stellung zu nehmen.

zum Zeitungsartikel


16.02.2016   Willisauer Bote

Risotto und Politik

Bei Risotto und einem Glas Wein trafen sich am Samstag, 13. Februar, Interessierte beim Café Millefeuille, um Gemeindepräsidentskandidat Hans Schöpfer näher kennenzulernen.

zum Zeitungsartikel


13.02.2016   Neue Luzerner Zeitung

Kampfwahl um das Präsidium

Am 28. Februar wählt der Stimmbürger den neuen Gemeindepräsidenten. Zwei wollen den vakanten Sitz: Unter anderem eine amtierende Gemeinderätin.

zum Zeitungsartikel zu den Leserbriefen und Leserkommentaren


12.02.2016   Zofinger Tagblatt

Respekt haben sie beide

Am 28. Februar wählt Wauwil einen neuen Gemeindepräsidenten oder eine neue Gemeindepräsidentin. Seit dem Rücktritt von Jakob Lütolf leitete Vizepräsidentin Anneliese Gassmann den Gemeinderat. Ausser ihr will auch Hans Schöpfer vom Komitee «Demokratie am Santenberg» ins Gemeindepräsidium.

zum Zeitungsartikel


12.01.2016   Willisauer Bote

 

 

 

In Wauwil kommt es zur Kampfwahl ums Präsidium

Für die Nachfolge von Jakob Lütolf liegen zwei Kandidaturen vor. Es kommt zur Kampfwahl zwischen Anneliese Gassmann und Hans Schöpfer ums Gemeindepräsidium.

zum Zeitungsartikel


12.01.2016   Zofinger Tagblatt

Komitee schickt einen Mann ins Rennen ums Gemeindepräsidium

Die Nachfolge des nach den gescheiterten Fusionsverhandlungen zwischen Wauwil und Egolzwil zurückgetretenen Wauwiler Gemeindepräsidenten wird nicht still gewählt.

zum Zeitungsartikel


12.01.2016   Zofinger Tagblatt

Starker Auftakt für zwei Initiativen

Mit Gemeindeinitiativen in Wauwil und Egolzwil soll die Wiederaufnahme der Fusionsverhandlungen erreicht werden. Die Unterschriftensammlung ist eröffnet.

zum Zeitungsartikel


11.01.2016   Neue Luzerner Zeitung

                       online

Keine stille Wahl fürs Gemeindepräsidium in Wauwil

Die Nachfolge des nach den gescheiterten Fusionsverhandlungen zwischen Wauwil und Egolzwil zurückgetretenen Wauwiler Gemeindepräsidenten wird nicht still gewählt. Das Komitee Demokratie am Santenberg will der Gemeinderats-Vizepräsidentin das Amt nicht kampflos überlassen.

zum Zeitungsartikel zum Leserbrief


09.01.2016   Zofinger Tagblatt

 

Zwei Initiativen für demokratisches Recht

Heute Samstag starten die Unterschriftensammlungen

zum Zeitungsartikel


05.01.2016   Neue Luzerner Zeitung

 

Unterschriften: Sammlung startet 

«Start zum echten demokratischen Mitwirken»: So titelt eine Medienmitteilung des Komitees Demokratie am Santenberg. Demnach beginnt heute in Wauwil und Egolzwil die Unterschriftensammlung für die Gemeindeinitiative «Eine gemeinsame Zukunft am Santenberg» (siehe Ausgabe vom 27. November). Aus rechtlichen Gründen braucht es in beiden Kommunen eine separate Initiative. Während in Wauwil innert der Frist von 60 Tagen 120 Unterschriften benötigt werden, sind es in Egolzwil deren 100.

zum Zeitungsartikel


05.01.2016   Willisauer Bote

 

Die zwei Initiativen und die Wauwiler Ersatzwahl

In den beiden Nachbardörfern wird je eine Gemeindeinitiative mit dem Titel «Eine gemeinsame Zukunft am Santenberg» gestartet. In Wauwil ist am kommenden Montag eine stille Ersatzwahl für Jakob Lütolf möglich, der als Präsident zurückgetreten ist.

zum Zeitungsartikel


27.11.2015   Neue Luzerner Zeitung

 

Bürger lancieren eine Initiative

Das Tauziehen um die Fusion von Wauwil und Egolzwil geht in die nächste Runde. Eine breit abgestützte Gruppe reicht eine Gemeindeinitiative ein.

zum Zeitungsartikel


27.11.2015   Neue Luzerner Zeitung

 

Egolzwil auch auf Unterschriftenfang

Eine Gemeindeinitiative – analog zu jener in Wauwil – starten Anfang Jahr auch die Egolzwiler Ortsparteien CVP und FDP.

zum Zeitungsatikel


27.11.2015   Willisauer Bote

 

 

 

 

Die Initiative für eine Fusionsabstimmung

Der Wauwiler Gemeinderat will von einer Fusionsabstimmung nichts wissen. Ein Komitee plant jetzt, mit einer Gemeindeinitiative einen Urnengang zu erzwingen. Auch in Egolzwil ziehen die Ortsparteien FDP und CVP ein Volksbegehren mit demselben Ziel in Betracht.

zum Zeitungsartikel